Brandschutz

 

Hier können wir Ihnen helfen, damit es nicht soweit kommt! Rauchmelderpflicht! jetzt nachrüsten!

Rauchmelderpflicht

 

Jedes Jahr sind in Deutschland rund 600 Todesopfer und noch sehr viel mehr Verletzte durch Brände zu beklagen. 95% der Todesfälle resultieren dabei aus einer Rauchgasvergiftung und 80% dieser Unfälle ereignen sich dabei in den eigenen vier Wänden. Trotz dieser dramatischen Zahlen sind in Deutschland und auch in Österreich noch immer sehr wenige Haushalte mit lebensrettenden Rauchmeldern ausgerüstet, obwohl eine Nachrüstung denkbar einfach wäre.

 

Rauchmelderpflicht in Deutschland

Wie unerlässlich eine Regelung über die Ausstattung von Wohnungen und Wohnhäusern mit Rauchmeldern ist, wurde zwischenzeitlich jedoch auch von zahlreichen Bundesländern erkannt. Die Regelungen der einzelnen Bundesländer sind jedoch sehr unterschiedlich, da eine Rauchmelderpflicht in Deutschland und auch in Österreich in den Bereich der Landesgesetzgebung fällt.

Die Rauchmelderpflicht in Deutschland ist dabei in den Landesbauordnungen festgehalten und richtet sich nach der Anwendungsnorm DIN 14676. Die Zielgruppen der Anwendungsnorm DIN 14676 Zielgruppe sind die für Brandschutz zuständigen Behörden, Feuerwehren für ihre Beratungstätigkeit im vorbeugenden Brandschutz, Hersteller von Rauchmeldern, Planer und Architekten, aber auch Wohnungs- und Hauseigentümer und die Wohnungsnutzer selbst.

 

Mindestausstattung mit Rauchmeldern

 

Auch unabhängig davon, ob ein Bundesland Rauchmelder vorschreibt, empfiehlt die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb): "Rauchmelder sollten mindestens in Schlaf- und Kinderzimmern sowie in Fluren installiert werden." Bei Fluren ist die Installation vor allem dann wichtig, wenn der Flur im Brandfall als Fluchtweg genutzt werden muss. "Allerdings kann ein Rauchmelder nur dann Leben retten, wenn er richtig installiert ist“.

 

Wer ist für den Einbau und Wartung der Brandmelder zuständig?

 

Mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern ist in allen Bundesländern mit Rauchmelderpflicht der Hausbesitzer und damit auch der Vermieter für die Installation der Rauchmelder verantwortlich. In Mecklenburg-Vorpommern sorgt eine unklare Formulierung in der Landesbauordnung für Auslegungsspielraum. In den meisten übrigen Bundesländern ist der Vermieter sogar für die regelmäßige Wartung zuständig – außer in Sachsen-Anhalt, Bremen, Schleswig-Holstein und Hessen, wo der Mieter die Wartung der Rauchmelder im Haus oder in der Wohnung übernehmen muss. Es sei denn, der Vermieter übernimmt diese Pflicht freiwillig.

 

Wir empfehlen Ihnen:

 

Rauchmelder FireAngel Thermoptek ST-620

10 Jahre Laufzeit, mit Thermosensor, VdS

Als Weltneuheit präsentiert sich der FireAngel ST-620-DET mit zertifizierter Thermoptek Detektionstechnologie und innovativem Design. Der ST-620 ist dabei nur halb so dick wie herkömmliche Rauchmelder sondern verfügt auch über eine zentral positionierte Prüf- und Stummschalttaste für modernsten Komfort in der Anwendung.

Über das neue Thermoptek Verfahren, welche Raucherkennung und thermische Diagnosen vereint, ist es möglich rauchintensive Schwelbrände als auch schwere Materialbrände mit mehr Hitze als Rauchentwicklung zuverlässig und schnell zu erkennen. Der ST-620 misst sowohl Rauch als auch Hitzeentwicklung im Einsatzgebiet und wertet diese Daten aus. Durch diese Verfahren erhalten Sie eine höhere Sicherheit gegenüber Fehlalarmen und einen effizienteren Schutz gegen so gut wie alle Brandarten.

Die fest installierte Lithium Batterie gewährt zudem einen sicheren und langanhaltenden Brandschutz.

 

Auch beim Design wurde nicht gespart. Der FireAngel geht auf die Wünsche vieler Nutzer ein, in denen eine einfache Montage, komfortable Handhabung und flaches, unauffälliges Aussehen ein wichtiger Faktor bei der Wahl des richtigen Rauchmelders sind.

Das der FireAngel eine exzellente Wahl ist bestätigt auch die Stiftung Warentest mit Ihrer Januarausgabe 01/2013. Dort erhielt der ST620 mit einer Note von 1,9 Platz unter acht getesteten, eine der besten Bewertungen.

 

Die Moderne hält Einzug im Brandschutz, mit dem FireAngel ST-620 ist der erste Schritt auf diesem Weg getan.

 

Produktdetails:

 

- 2 zusätzliche Thermosensoren

- Großer Testknopf/ Alarm- Stopp- Taste

- Im Gerät integrierte Long-Life Batterie

- Universelle Montageplatte

- Integrierter Ereignisspeicher

- Thermo-optisches Detektionsverfahren

- Modernes flaches Design

 

Technische Daten:

 

Zulassung nach:DIN EN 14604 / DIN 14676

Zertifizierung:VdS G211043

Vernetzung per DrahtNEIN

Vernetzung per Funk:NEIN

Funkfrequenz:-

Vernetzbare Melder:-

Stummschaltfunktion:JA

Stromversorgung:fest integrierte 10 Jahres-Lithium-Batterie

Batterielebensdauer:bis zu 10 Jahren

Abmessungen:Ø 130mm x 34mm

Betriebstemperatur:4 °C bis +38 °C

Luftfeuchtigkeit:bis 90%

Gewicht:162g

Montage mit Klebe-/Magnetpad möglich:JA / JA

 

 

 

Neu 2015

Hybridrauchmelder Fire-Angel ST630

 

Hybridrauchmelder FireAngel ST630 - jetzt neues Modell - ohne Betriebs-LED

 

Bereits bei seiner Einführung war das Basismodell FireAngel ST620 durch sein Thermoptek- Verfahren sowie die flache und damit einzigartige Bauweise eine Revolution auf dem Rauchmeldermarkt. Mit dem neuen ST630 Funkrauchmelder reicht das britische Unternehmen FireAngel nun den ersten per Funk vernetzbaren Hybridrauchmelder mit Hitze- und Rauchsensoren nach. Was bleibt ist eine maximale Fehlalarmsicherheit durch die Auswertung mehrerer Faktoren, sowie eine sichere Vernetzung über mehrere Etagen dank dem aufrüstbarem Funkmodul. Registriert dann ein FireAngel einen Brand, wird der Alarm an alle per Funk angebundenen Melder weitergeleitet. Die fest installierte Lithium- Batterie, mit einer Laufzeit von bis zu 10 Jahren, gewährt zudem einen sicheren und lang anhaltenden Brandschutz.

 

Auch beim Design wurde nicht gespart. Der FireAngel geht auf die Wünsche vieler Nutzer ein, in denen eine einfache Montage, komfortable Handhabung und flaches, unauffälliges Aussehen ein wichtiger Faktor bei der Wahl des richtigen Rauchmelders sind.

 

Produkteigenschaften FireAngel ST630:

 

kombiniertes thermo-optisches Detektionsverfahren

Thermoptek-Technologie

Funkschnittstelle zur Aufnahme des Funkmoduls W2

großer Testknopf mit Alarm-Stopp-Taste

zwei zusätzliche Thermosensoren

integrierter Ereignisspeicher

Betriebs-LED entfällt (neues Modell ab Jan/2015)

zusätzliche gelbe Störungs-LED

Verschmutzungskompensation und Nachführung

automatische Aktivierung der Batterie bei Inbetriebnahme

universelle Montageplatte mit verbesserten Befestigungsmöglichkeiten

optionale Diebstahlsicherung - Verriegelung des Melders auf der Montageplatte

 

Technische Daten:

 

Zulassung nach: DIN EN 14604

Zertifizierung: VdS G212123 / Q

Vernetzung per Draht NEIN

Vernetzung per Funk: JA - mit aufrüstbarem Funkmodul W2

Funkfrequenz: 868 MHz

Vernetzbare Melder: bis 50 Melder

Stummschaltfunktion: JA

Stromversorgung: fest integrierte Lithium-Batterie

Batterielebensdauer: bis zu 10 Jahre

Insektenschutzgitter: NEIN

Abmessungen: Ø 132mm x 41mm

Betriebstemperatur: +4 °C bis +38 °C

Luftfeuchtigkeit: bis 93%

Gewicht: 213g

Montage mit Klebe-/Magnetpad möglich: JA / JA

 

 

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Wir liefern, montieren und warten die Rauchmelder.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot!